Was hilft gegen Pickel?

Egal ob Hausmittel oder aus der Apotheke, bei uns erfahrt ihr welche Mittel wirklich gegen Pickel helfen und was absoluter Blödsinn ist. So könnt ihr nicht nur prüfen ob die Idee die euch ein Bekannter oder eine Bekannte gesagt hat sinnvoll oder eben nicht ist, sondern seht auch gleich was wirklich gegen Pickel hilft. Es gibt durchaus Hausmittel als Alternative zu Produkten aus der Apotheke. In der Praxis wird aber auch viel Blödsinn verbreitet. Wir räumen damit auf!

Hausmittel vs. Apotheke: Pickel

Ihr kennt es sicher, das altbekannte Lied. Die einen schwören bei bei Pickeln auf Hausmittel, die anderen auf teure Schönheitsprodukte, die es mitunter sogar nur in der Apotheke gibt. Die Frage ob Hausmittel oder Mittel aus der Apotheke die richtigen sind ist aber nicht so einfach zu beantworten. Den beide haben ihr Vor- und Nachteile.

Wenn es um die Entscheidung geht. Hausmittel oder das Mittel aus der Apotheke, kommt es sehr weit auf eure persönliche Situation an. Grundsätzlich helfen die meisten bekannten Mittel tatsächlich weiter, es kommt aber auch stark auf die Stärke bzw. Häufigkeit eurer Akne an. So kann es sein, dass ein Hausmittel bei einer Person die alle paar Monate mal einen Pickel hat Wunder bewirkt, eine Person mit starker Akne aber lieber zu einer professionellen Salbe greifen sollte.

Was also tun bei Akne?

Da alle Körper so individuell sind, wie ihr selbst müsst ihr das leider zum gewissen Maße selbst herausfinden. Wir zeigen euch auf welche bekannten Mittel es gibt und welche Blödsinn sind. Mal ehrlich, wer will seine Akne schon mit Urin behandeln, nur weil ein Möchtegern Schamahne das sagt? Haltet euch lieber an belegte Vorgehensweisen, häufiges Reinigen und nach Möglichkeit desinfizieren und unterstützten, wenn die Haut schon angegriffen ist. Denn wirklich schlimm wird es nur, wenn sich Bakterien rasant ausbreiten. Alles andere könnt ihr mit den gängigen Mitteln wieder in den Griff kriegen.